Archiv für Oktober 2008

schachnovelle im theater

MAGISCHE SCHACH-ERREGUNG

Stefan Zweigs berühmte „Schachnovelle“ als Theaterstück – kann das gut gehen?

Der Hamburger Regisseur Peter Kühn zeigte mit seiner gelungenen Inszenierung am Altonaer Theater, wie man statt langer, deskriptiver Passagen der Novelle mit dramatischen Effekten die düstere Vision einer Bedrohung durch barbarische, monomanische Fachidioten eindringlich vermitteln kann

öhm … ja. wer’s dennoch ganz lesen will klickt zur chessbase.

Biffy Clyro – Mountains